Das Blog für trnd-Projektteilnehmer: Hier gibt's die aktuellen Projektnews und Diskussionen rund um das trnd-Projekt Frosta.

Fünftes FRoSTA-Video: Das FRoSTA-Blog.

Das FRoSTA-Blog ist ein Webtagebuch von FRoSTA-Mitarbeitern. Angefangen vom Vorstand Felix Ahlers bis hin zum Produktentwickler Torsten Schott schreiben hier die verschiedensten Mitarbeiter über die eigene Arbeitswelt, bzw. allgemeine Themen im Bereich Ernährung. Auf diese Weise entsteht ein direkter Dialog mit den Kunden, die natürlich Fragen direkt im Blog stellen können. Mehr Infos über das FRoSTA-Blog findet ihr im nächsten Videobeitrag:

Was haltet ihr von der Idee, dass FRoSTA-Mitarbeiter auf einem Blog ihren Arbeitalltag beschreiben und ihren Lesern die Möglichkeit geben konkrete Fragen über die FRoSTA-Produkte bzw. die Herstellung zu stellen?

Diskussion

Meinungen der trnd-Partner

24.09.07 - 11:10 Uhr
von OBBO

Der Björn Harste ist auch dabei. :)


Lese das Blog regelmäßig, also von Frosta und Shopblogger. :)

24.09.07 - 11:21 Uhr
von wasabi

Ich finde es sehr gut… - so erhält man eine Blick hinter die Kulissen (allein das Making-Of der “Peter der Koch”-Videos) und das ganze macht das Unternehmen ein wenig sympathischer.

24.09.07 - 11:29 Uhr
von wasabi

Ach und einfach mal ´ne Umfrage per Formular eingebunden ist dann auch direkt noch ne kostengünstige Form der Marktforschung (im starkt begrenzten Rahmen - logisch) :-)

24.09.07 - 12:10 Uhr
von Sandera

Finde die Idee total witzig. Ist mal was anderes und gibt dem Kunden einen super Einblick ins Unternehmen. Daran sieht man auch, dass Frosta sich nicht verstecken muss ;-)

24.09.07 - 14:21 Uhr
von chatforest

Wenn ein Corporate Blog auch mal Sachen kritisch angeht, kann ich das nur gutheißen, einfach einen tieferen Einblick gewährt, sich nicht nur auf Pressemeldungen beruft, dann finde ich das immer einen Schritt in die richtige Richtung in Sachen Transparenz. Die Videos tun ihr übriges, sollten allerdings auch für die breite Masse zur Verfügung gestellt werden, denn es gibt nichts zu verbergen. Denn oft sieht man eben die entsprechenden Reportagen und Magazinen nicht, weil man eben gerade das Programm nicht laufen hat.

24.09.07 - 18:49 Uhr
von Tari

Je näher und persönlicher das Unternehmen dem Konsumenten scheint, desto eher lässt er sich daran binden. Von daher eine gute Idee.

24.09.07 - 20:43 Uhr
von Belinda1983

Also ich find das toll, je mehr ein Unternehmen mit den Kunden kommuniziert, desto besser können die Produkte werden. Daran können sich andere Unternehmen schon lange ein Beispiel nehmen.
Weiter so!!!

24.09.07 - 20:50 Uhr
von Soumyya

Ich finde so etwas super, weil man dann auch mal erfährt wie die Leute ihrem Arbeitstag verleben und ihre Aufgaben erfahren kann.
Das das alles nicht immer so toll und einfach ist.

24.09.07 - 23:37 Uhr
von Chrissy17

Super, dass man im Blog auch von Mitarbeitern von Frosta etwas über dieses Unternehmen lesen kann. Je mehr Einblick ein Verbraucher in die Welt der Anbieters bekommen kann, desto glaubwürdiger wird der Anbieter für den Verbraucher.
Somit profitieren beide vom Blog. Der Verbraucher, indem er jede Menge Informationen bekommt und der Anbieter, weil er dadurch vielleicht mehr Kunden gewinnen kann.

25.09.07 - 14:52 Uhr
von Pimparella

Die Idee finde ich grundsätzlich klasse.
So bekommt der Verbraucher einen Eindruck & das ganze ist transparent.
Aber es sollte sich im Rahmen verhalten, dass damit nicht indirekt Werbung gemacht wird, sondern dass es tatsächlich der Wahrheit entspricht

25.09.07 - 21:09 Uhr
von JenoLT

So lange im Blog die tatsächlichen Umstände wiedergespiegelt werden und nicht nur geschönt Werbung betrieben wird finde ich solch ein Weblog durchaus gelungen - auch wenn ich mich selber nicht zu den regelmäßigen Bloglesern zähle :-)

Gerade aufgrund des Reinheitsgebotes ist für Kunden das Vertrauen zu FRoSTA wichtig - und das wird durch einen guten Einblick in das Unternehmen und die nötige Transparenz gewährleistet.
Meine Meinung daher: top!

26.09.07 - 21:25 Uhr
von test79

Also grundsätzlich bin ich mal schockiert! Was treibt Personen dazu, Wildfremden ihren Tagesablauf zu erzählen?

Aber den Frosta-Blog das fände ich super! Wenn der Blog auch wirklich als “Sprachrohr” genutzt wird!
Ich finde die ganze Aktion hier wirklich informativ und vor allem nenne ich sowas Kundeninformation! - Wo bitte bekommt der Kunde denn einen Einblick in die Produktion?

Und wenn - die Firma dann noch die Anregungen, Meinungen, etc. der Verbraucher ernst nimmt; –> dann würde ich sagen, bringt das auch etwas! Dem Kunden UND der Firma!

30.09.07 - 10:19 Uhr
von zwergspitzmaus

Ich finde so eine Blog gut. Bin aber den gleichen Meinung wie JenoLT, man soll bei der Wahrheit bleiben. Auch bei Frosta ist sicher nicht immer alles “Friede, Freude, Eierkuchen”. :-)

30.09.07 - 17:01 Uhr
von LittleAnnie

Natürlich ist das eine gute Idee, so ist Frosta ja viel näher am Kunden und der kann alles mitverfolgen. Ich würds jetzt allerdings nicht lesen, find ich irgendwie wenn ich ehrlich sein soll langweilig…

01.10.07 - 22:44 Uhr
von benscha

Die Idee des FROSTA-Blogs finde ich super. Man sieht, wie offen und ehrlich Frosta ist. Andere Firmen (egal aus welcher Branche) sollten sich daran ein Beispiel nehmen!