Das Blog für trnd-Projektteilnehmer: Hier gibt's die aktuellen Projektnews und Diskussionen rund um das trnd-Projekt Frosta.

FRoSTA im Familientest.

trnd-Partnerin thrike hat gemeinsam mit ihrer Familie FRoSTA getestet. Hier ihre kleine Geschichte dazu. :-)

Nun war es endlich so weit. Frosta gekauft, im Gefrierschrank und wir wollen testen. Mein Mann zog eine Flunsch, mein großer Sohn stöhnte und nögelte um her, denn von Tiefkühlkost war keiner begeistert. Doch ich wollte es probieren und ließ mich auch nicht davon abbringen. Doch schon als ich es zubereitete, kam mein Mann die Treppe herunter und meinte “Oh das riecht aber verdammt lecker”, er guckte in die Pfanne, “und es sieht es auch nocht gut aus” aber dann kam die Skepsis “Hauptsache es schmeckt auch!” Daraufhin meinte ich nur: “5 Minuten noch und wir wissen es genau”. Antwort von ihm: “So schnell geht das, dann kann ich das ja auch!”

Endlich saßen wir alle am Tisch, ich füllte auf. Es kam ganz vorsichtiges Herumgestoche und riechen und wieder pusten bis mein Mann sich endlich traute ein Bissen zu nehmen und dann kam: “Mmmmmmmmmmmmhhhhhhh, es schmeckt auch so super lecker wie es riecht und aussieht” und obwohl er gerade bei Gemüse und Fleisch ein Mäckelheini ist, war sein Teller als erstes leer.

Und mein Sohn fragte nur: “Machst du das morgen nochmal!” Ich sagte dann: “Nein dann probieren wir etwas neues!” Der Kleine: “Schmeckt das dann auch so supertruper megacool!”

Jedenfalls waren aller zufrieden und begeistert. Es hätte allderdings für jeden ein Löffel mehr in der Packung sein können. Eine Familienpackung wäre cool. Mehr Inhalt mehr Geld ist dann auch verständlich, aber dafür praktischer.

@thrike: Vielen Dank für die tollen Bilder und deine ehrlichen Eindrücke zu Eurem FRoSTA-Abendessen. :-)

@all: Würdet ihr auch gerne eine größere Familienpackung der FRoSTA-Gerichte kaufen können? Schreibt einfach einen Kommentar.

Diskussion

Meinungen der trnd-Partner

26.10.07 - 16:06 Uhr
von LittleAnnie

Super Fotos! Was gab es denn da zu essen? Steakhauspfanne würde ich vermuten wenn ich die roten Bohnen auf dem Teller oben sehe.

Zur Familienpackung: Ja die würde ich definitiv kaufen. Ich habe auch schon mit meiner Familie darüber gesprochen, die würden sich auch über so eine Familienpackung freuen. Man müsste ja nicht gleich das ganze Sortiment groß machen. Wie wäre es z. B. erstmal zwei oder drei Gerichte größer zu gestalten um zu testen wie es bei der Kundschaft ankommt? Natürlich müssten es auch Gerichte sein, die die ganze Familie mag, das wären meiner Meinung nach Bami Goreng, Nasi Goreng, Landhauspfanne und die Fischgerichte Portofino und Tagliatelle Wildlachs, eventuell auch die Steakhauspfanne (die habe ich NOCH nicht getestet). Also damit meine ich, Gerichte die auch Kinder gerne mögen. Thai Green Curry war auch wirklich sehr lecker, aber da wäre ich dann etwas skeptischer als “Familiengericht”. :-)

27.10.07 - 16:10 Uhr
von steferl

Ich würde eine Famelienpackung sofort kaufen.Wir sind zwar nur zu zweit, leider reicht uns eine Packung nicht. Aber bei einer Familienpackung würde ich sicherlich öfter zuschlagen.

27.10.07 - 17:42 Uhr
von Chrissy17

So einen ähnlichen Bericht hatte ich auch schon geschickt, aber er ist ja leider leer angekommen, weil ich das Video vom Essen mitschicken wollte, was dann wohl nicht geklappt hat :-(
Die Idee von der Familienpackung habe ich auch bereits schon öfter hier beim Frosta-Projekt kundgetan.
Das wäre echt ein sehr gute Maßnahme und ich würde sie auch direkt kaufen.
Denn bei den kleinen Packungen meinen meine Kinder auch immer, ich könnte ja für den einen das eine Gericht machen und für den anderen das andere, weil es ja eh nur für einen reicht.

28.10.07 - 18:28 Uhr
von herta29

Ich finde die Idee mit ein paar Gerichten als Familienpackung auch sehr gut. Eine Packung ist für 2,5 Personen einfach zu wenig. Ich wäre dann natürlich auch bereit mehr dafür zu bezahlen. Wenn man bedenkt für 6,- bis 8,- ein gutes gesundes Familienessen zu machen ist doch super.

29.10.07 - 9:35 Uhr
von Purzel1970

@herta29: Eine FRoSTA-Packung für 2,5 Personen???? ;-)
Wie “ambitioniert” seid Ihr denn drauf? So eine Packung reicht ja nicht mal für 1 Person, wenn sie hungrig ist…

Ansonsten bin ich auch für größere Packungen, man kann ja portionieren, wie man will… So 1,5 kg fände ich gut.

29.10.07 - 11:14 Uhr
von LittleAnnie

Ui, 1,5 kg, naja so 800 - 1000 g würden schon reichen. *lach* wer ist denn die halbe Person die da bei euch mitißt? @herta29 ;-)

29.10.07 - 11:21 Uhr
von leinus1

Die Fotos sind super gut. Ich fände mehr Inhalt auch besser. Eine Familienpackung ist eine super gute Idee. Kommt bestimmt gut an.

29.10.07 - 14:47 Uhr
von pro-vit

Familienpackung: wäre dann ebenfalls ausreichend, für zwei hungrige Esser. :-)
Evtl. mit einem kleinen Reist, der dann tagsdrauf verarbeitet werden könnte.

29.10.07 - 15:38 Uhr
von LittleAnnie

Was auch super ist an einer großen Packung, wo ich das gerade mit dem kleinen Rest lese, dass man aus den FRoSTA-Packungen ja immer entnehmen kann, was man gerade braucht. Hier ist die Soße ja nicht irgendwo als Klumpen in der Tüte, sondern befindet sich bereits auf Nudeln, Reis oder ähnlichem. Für Qualität gebe ich gern etwas mehr Geld aus, gerade wenn Kinder mitessen sollte man darauf auf jeden Fall achten. Man sollte da als Eltern ein gutes Vorbild sein und den Kleinen schon von Anfang an gute Ernährung näher bringen. Bei FRoSTA habe ich da jedenfalls kein schlechtes Gewissen, während ich es bei Dosengerichten oder diesen in der Pappverpackung hätte…

30.10.07 - 11:10 Uhr
von thrike

An little Annie: Es war Steakhousepfanne.

Also inzwischen haben wir 12 Gerichte probiert und sind wirklich überzeugt worden, dass TK-Kost lecker, ausgewogen und gesund sein kann. Ich finde das Frosta-Programm sehr umfangreich. Es gibt wirklich viele verschiedene Sorten und zum probieren waren die kleinen Packungen echt nicht schlecht. Aber wenn man dann etwas gefunden hat, was alle gerne mögen, wären Familienpackungen einfach Klasse. Super leicht zu portionieren sind die Frosta-Gerichte allemal. Auch für den Fall, das mal unerwarteter Besuch kommt, hätte ich gerne mal größere Portionen im Hause. Auf jeden Fall sollte die Fischgerichte auch in XXL angeboten werden.

30.10.07 - 20:08 Uhr
von Purzel1970

Also, das mit den 1,5 kg fnde ich nicht zu abwegig.

Mir reichen, wenn ich Hunger habe, 500 gr. nicht. Ich bin schlank und esse auch nicht zu viel, aber ich werde von einem Beutel einfach nicht satt.. :-( Mein Freund schon zwei Mal nicht…

Bei 1,5 kg Beutel wären das gerade mal 3 Portionen bei normalem Hunger und 2 Portionen, wenn 2 Personen ausgehungert sind… und ich will nochmals betonen, dass es nicht Sinn und Zweck von Tiefkühlkost sein kann, zu Hause noch Salat/Vorspeise und Nachspeise zu machen, um satt zu werden. Oder danach noch eine Butterstulle zu essen, weil man noch Hunger hat.

Weil entweder esse ich Tiefkühlkost oder ich koche mir was.

02.11.07 - 16:31 Uhr
von Drummel99

Ja die Idee mit der Familienpackung find ich auch super! Von einem Beutel würden meine Frau und ich zusammen nicht satt werden. Wir haben uns jeder einen Beutel zubereitet und es hätte ruhig noch bissel mehr sein können. Wir sind nicht gefräßig, aber wenn es schmeckt, dann kann es ruhig schön sättigend sein! Wir hatten beim ersten Versuch die Landhauspfanne (ich) und Mango Curry (meine Frau). War klasse! Wir würden uns über Familienpackungen freuen. Ist ja auch umweltfreundlicher :-)

05.11.07 - 22:30 Uhr
von sonne2107

Das ist eine super gute Idee. Die Gerichte sind echt lecker, aber ich muss sagen, daß mir eine Packung noch nicht mal mit meinem Sohn zusammen reicht, und der ist noch nicht mal zwei! Wenn wir also alle drei richtig satt werden wollen, dann bräuchten wir schon fast vier Tüten (mein Mann ist ein großer Esser). Was schon ein bisserl heftig ist! Einige Produkte kann man allerdings etwas strecken, indem man einfach noch ein paar Nudeln dazu kocht. Und schon hat man ein Gericht, das lecker, gesund und trotzdem schnell geht! ;-)