Das Blog für trnd-Projektteilnehmer: Hier gibt's die aktuellen Projektnews und Diskussionen rund um das trnd-Projekt Frosta.

FRoSTA-Praktikantin filmt ihre Eindrücke.

Laura Matthias besucht die 12. Klasse in Bremerhaven und macht gerade ein Praktikum im FRoSTA-Werk. In ihrer ersten Woche hat sich ganz der Videoreportage hingegeben und sowohl ein kurzes Vorstellungsvideo…


Link: sevenload.com

…als auch ein Video zum Einsatz der Salzmühle im FRoSTA-Werk gedreht. La volià.


Link: sevenload.com

Die beiden Videos sind natürlich im frostablog zu sehen. Was haltet ihr davon, dass Praktikanten ihre Eindrücke und Erfahrungen per Video festhalten und auf dem firmeneigenen Weblog vorstellen? Schreibt einfach einen Kommentar.

Diskussion

Meinungen der trnd-Partner

28.10.07 - 19:51 Uhr
von LittleAnnie

Das finde ich richtig klasse, dass die Praktikanten Videos für den FRoSTA-Blog machen. Da wäre ich auch gern Praktikant *grins* :-)

28.10.07 - 20:36 Uhr
von Chikatze

Ja, find ich auch eine schöne Idee. Gucke mir solche Videos gerne an. Das obere sieht allerdings irgendwie verzerrt aus…

29.10.07 - 0:31 Uhr
von Chrissy17

Eine ganz tolle Idee finde ich das. Es gibt sicherlich dem Praktikanten das Gefühl, dass er/sie wirklich herzlich willkommen ist.
So eine Chance bekommt nicht jeder Praktikant!
Und ich denke, es macht Frosta noch symphatischer.

29.10.07 - 9:28 Uhr
von Purzel1970

Tolle Sache, so viel Verantwortung der Praktikantin zu übergeben. :-)

Das zweite Video hat nicht für Informationsgehalt.
Das Video fängt spannend an und die Mühle wird gezeigt, süß ist dann die Sprechblase. Nur, was macht die Mühle??? Also, wie schafft es die Mühle, dass das Salz nicht klumpt? Bis dahin baut das Video sehr viel Spannung auf und Witz und dann… fertig. Schade! Da fehlt eindeutig das ganz entscheidende Ende. Wieso nicht auch den Arbeiter interviewen? Er würde sich dann auch wichtig fühlen.

Vielleicht kann man ja nachdrehen… ;-)

29.10.07 - 9:29 Uhr
von Purzel1970

Sorry, … nicht viel Informationsgehalt sollte es heißen…

29.10.07 - 11:17 Uhr
von leinus1

Die Idee ist super. Allerdings finde ich auch, dass ins 2. Video mehr Infos reingehören. Aber für den Anfang war das nicht schlecht. Die Tonqualität bei dem 1. Video war nicht so gut. Es war bei mir ganz leise, obwohl die Lautsprecher ganz laut eingestellt waren.
Weiter so. Das nächste Video wird bestimmt besser.

29.10.07 - 14:07 Uhr
von OBBO

Die Salzmühle zerkleinert das Salz und bringt es in Salzstreuerform. :D
Bei anderen Herstellern wie Maggi setzt man JOD als Trennmittel ein, damit es nicht verklumpt.

29.10.07 - 14:18 Uhr
von illuminato

Hachja… Bremerhaven… Da kannte ich auch mal nen paar Mädels… Das waren noch Zeiten… :D

29.10.07 - 15:42 Uhr
von LittleAnnie

Gerade dass mit dem JOD, was OBBO hier anspricht, finde ich sehr interessant. Ich bin bisher immer davon ausgegangen man bräuchte es für eine gute Ernährung wegen z. B. Schilddrüse. Allerdings ist es ja leider wie heute üblich meist in viel zu großen Mengen in den Lebensmitteln. Viele Sachen werden ja mit ner Menge “gesunder” Zusatzstoffe wie z. B. Vitaminen angereichert. Die ACE-Säfte z. B. sind sogar eher schlecht für die Ernährung wegen der zu hohen Dosierung. Leider wissen viele Leute sowas nicht wenn sie es kaufen und denken bei Vitaminen und Mineralien immer gleich es sei gesund. Soweit ich weiß braucht man garkeine zusätzlichen, künstlichen Vitamine wenn man sich gesund ernährt. Falls was nicht richtig sein sollte an meinem Kommentar, dürft ihr mich gern korrigieren ;-)

30.10.07 - 11:00 Uhr
von test79

Finde ich keine schlechte Idee, aber was sieht man bzw. erfährt man denn im 2. Video?
Ich schließe mich “purzel 1970″ an!