Das Blog für trnd-Projektteilnehmer: Hier gibt's die aktuellen Projektnews und Diskussionen rund um das trnd-Projekt Frosta.

FRoSTA Büro-Bistro: Eure Meinung ist gefragt.

Dank des FRoSTA-Projekts sind wir in der trnd-Zentrale seit knapp zwei Monaten im Besitz eines eigenen FRoSTA Büro-Bistros und damit auch fleißig am FRoSTA-Essen. Am Anfang herrschte bei einigen Mitarbeitern erstmal Skepsis. Fragen wie: “Was soll dieses große graue Gerät in der Kaffee-Küche eigentlich?” hörte man nicht selten. :-)

Doch schon bald entpuppte sich die integrierte Tiefkühltruhe als abwechselungsreiche und vor allen Dingen gesunde Alternative zum sonstigen Mittagessen. Gerade, wenn mal wieder keine Zeit bleibt den nächsten Rewe aufzusuchen und die Nahrungsaufnahme in der nahgelegenen Finanzamkantine alles andere als verlockend klingt, laufen bei uns die beiden FRoSTA-Mikrowellen auf Hochtouren. :-)

Hier einige visuellen Eindrücke von unserem FRoSTA Büro-Bistro:

Nini und Alex beim Aussuchen ihres FRoSTA-Gerichts.

buerobistro1.jpg

Wie ihr seht, fällt bei so vielen leckeren Gerichten die Wahl nicht immer ganz leicht.;-)

buerobistro.jpg

Wir möchten jetzt natürlich von Euch wissen, was ihr von der Idee des FRoSTA Büro-Bistros haltet, bzw. ob ihr die Möglichkeit ein FRoSTA Büro-Bistro anzuschaffen bereits bei Eurem Chef bzw. bei Euren Kollegen angesprochen habt. Wenn ja, wie waren die Meinungen hierzu, bzw. welche zusätzlichen Informationen würdet ihr gerne noch zum FRoSTA Büro Bistrobekommen?

Schreibt Eure Fragen, bzw. Meinungen zum FRoSTA Büro-Bistro einfach in einen Bericht oder direkt per Mail an vee(at)trnd.com.

Für alle von Euch, die bei sich auf der Arbeit bereits über eine Tiefkühltruhe und eine Mikrowelle verfügen, besteht seit kurzem auch die Möglichkeit FRoSTA-Gerichte einfach und bequem monatlich in die eigene Firma liefern zu lassen, ohne gleich ein komplettes Büro-Bistro zu ordern. Vielleicht eine gute Möglichkeit FRoSTA erst mal in der Firma bekannt zu machen, bevor man gleich ein eigenes Büro-Bistro bestellt.

Diskussion

Meinungen der trnd-Partner

23.11.07 - 12:03 Uhr
von nasebaer

Find ich ne tolle idee.

23.11.07 - 12:07 Uhr
von Ditke59

Also ich finde die Idee sehr gut,und wenn es zu meiner Zeit so etwas gegeben hätte,wäre ich sehr froh gewesen.So mußte ich jeden Tag
Wurst oder Käsebrot essen.Einmal was Warmes wäre gut gewesen,und die Auswahl wäre bestimmt größer gewesen,wie bei uns im Supermarkt. Tolle Sache.
Gruß Ditke59

23.11.07 - 12:34 Uhr
von dannye

Idee ist super, wenn denn der Arbeitgeber den Aufpreis auf die Speisen zahlen würde. Tut meiner leider nicht. Ich war so verwegen, ihm das vorzuschlagen. Er hat ganz schön komisch geguckt.

23.11.07 - 12:45 Uhr
von illuminato

Find ich ne klasse Idee.
Ist nur leider eindeutig ne Kostenfrage und ich befürchte, dass nur die wenigsten Firmen bereit sind, die Anschaffung zu tätigen…

23.11.07 - 13:08 Uhr
von sharky

Ich finde die Idee (als Cheffin) super. Da wir alle gern kochen, haben wir fürs Büro auch eine richtige Küche angeschafft. Mit Herd und Ofen. Leider ist das TK-Fach nicht so groß, so dass wir immer nur ein bisserl Frosta im Haus haben. Seit dem Test kochen wir wirklich oft FROSTA und es wird bald noch mehr. Wir ziehen um und haben einen Supermarkt direkt im Haus :-)

Wenn sich mehrere Mitarbeiter beteiligen, bestellen wir vielleicht auch mal was über den Firmenservice. Aber bezahlen muss dass dann jeder selbst. Manchmal geben wir aber schon ne Pfanne FROSTA aus :-)

23.11.07 - 13:19 Uhr
von LittleAnnie

Das finde ich eine klasse Idee! Zur Zeit arbeite ich zwar nicht, aber bei meinem früheren Arbeitgeber haben sich auch einige ihr Essen in der firmeneigenen Mikrowelle gemacht, die anderen mussten sich was vom Imbiss holen. Die Sachen die dort zubereitet wurden waren meist weniger gesund und meist Gerichte die man aus der Pappe kaufen kann neben den Dosengerichten.
Ich finde hier könnten einige Firmen schon mal etwas Geld investieren, dann sind schließlich auch die Mitarbeiter gleich motivierter bei dem leckeren Essen, außerdem ernähren sie sich gesund und fallen somit evt. ja auch weniger aus ;-)

23.11.07 - 13:34 Uhr
von Kaya

Frosta für`s Büre fine ich Super! Gerade auf der Arbeit hat man oftmals nicht die Möglichkeit, gut zu Mittag zu essen. Und immer Essen u gehen geht auf die Dauer auch gewaltig auf`s Geld…

23.11.07 - 14:12 Uhr
von Sunnyside

Wir haben bereits eine Art Kantine, deswegen kann ich mit dem Büro-Bistro nun wohl nicht mehr landen….aber auf meiner Etage gibt es auch eine Mikrowelle, da kann man sich ja ab und an dann selbst ein Frosta Gericht mitnehmen und zubereiten…
Die Idee des Büro-Bistros finde ich grundsätzlich sehr gut, weil viele doch immer wieder auf diesen ekligen Dosenfrass zurückgreifen o. ä. (Fast Food) und so nun endlich eine Chance haben sich ein ausgewogenes Essen ohne viel Aufwand zuzubereiten.

23.11.07 - 14:53 Uhr
von polly.rockett

ich find’s super, aber brauche ich nicht..arbeite ja auch nicht in einem büro.
ausserdem..ist der preis vllt ein bisschen zu hoch ^^

23.11.07 - 14:54 Uhr
von polly.rockett

kartoffel ratatouille

23.11.07 - 14:54 Uhr
von polly.rockett

oh, das sollte in den anderen blog haha

23.11.07 - 15:08 Uhr
von Moritz21s

klingt gut, bekomme ich die hauch?

23.11.07 - 15:10 Uhr
von agamu

Hat schon sein Gutes, aber….
Grosse Betriebe werden dies kaum Übernehmen.
Wir sind nur ein paar Leute, da lohnt es sich nicht.
Ebenso kann ich mir nicht vorstellen, das in einem Büro das ganze Jahr fast immer das gleiche Essen auf dem Tisch steht.
Wenn ichmich hier im Haus umschaue, so wird der Essenanbieter doch sehr oft gewechselt,
Auf die Frage warum, erhalte ich fast immer die gleiche Antwort - immer das Gleiche.
Es ist zwar dann das gleiche Gericht, schmeckt aber doch anders -eben ein anderer Koch.
Also die Grundidee ist sehr gut, aber die Praxis wird es zeigen..
Ich bin jedenfalls gespannt…

23.11.07 - 15:29 Uhr
von robby010670

Ich habe bei meinem Festtagsessen im Betrieb selbstverständlich auch von dem Frosta Bistro berichtet und die Unterlagen dazu gleich in unsere “Büroetage” weitergereicht. Dort ist man von der Idee sehr angetan und hat dem Chef gleich das “Angebot” unterbreitet. Mal sehen ob unser Werk bald ein Frosta-Bistro bekommt :)

23.11.07 - 15:46 Uhr
von honeybear

also, da ich noch zur Schule gehe, bietet sich das nicht so besonders an, allerdings könnte FRoSTA mal die Schulcafeterien ansprechen, weil die auch immer nach neuen Ideen suchen. Bei mir an der Schule gibt es jetzt seit den Herbstferien auch Mittags was zum essen, allerdings ist das meiste FastFood, was nicht so besonders toll ist.
Hilft das? Vielleicht hab ich ja ne Marktlücke gefunden…. ;)

23.11.07 - 18:26 Uhr
von lstein

.. ja, finde ich echt supercool - wir, ein netzwerk aus 10 freelancern rund um den bereich event- und künstlermanagement, haben schon überlegt, ob wir unsere büro´s schick in einem loft zusammen führen und dann natürlich in der küche eine frosta-theke aufstellen..
jetzt arbeiten wir erstmal weiter am umsatz…

23.11.07 - 18:38 Uhr
von Chrissy17

Ich finde die Idee vom Ansatz her einfach genial. Aber leider hatte meine Firma kein Interesse daran.
Macht aber nichts…..wir haben viele Mikrowellen im Haus, wo wir uns dennoch etwas warm machen können….und wenn mir allzusehr nach ´Frosta ist, dann koche ich es zu Hause und wärme es kurz in der Firma wieder auf. Das geht auch und schmeckt.

23.11.07 - 18:39 Uhr
von Homburgerin

Bei uns gibt’s eine Mikrowelle, aber kein TK-Fach. Es geht aber, wenn man sich morgens auf dem Weg zur Arbeit ein FRoSTA-Gericht kauft und es bis mittags im Kühlschrank lagert. Es ist dann ein bißchen angetaut, aber schmeckt trotzdem.
Optimalerweise hätte ich natürlich gerne ein FRoSTA-Bistro, damit ich nicht immer vorher extra noch einkaufen gehen muß …

23.11.07 - 20:46 Uhr
von evoky

Ich finde die Idee klasse. Und wenn ich nicht mittlerweile den Luxus hätte von Zuhause aus arbeiten zu können… ;-)
Ich hatte schon überlegt meiner besseren Hälfte die Broschüre mitzugeben. Allerdings stehen die FRoSTA-Gerichte mit dem Preis in direkter Konkurrenz zu den umliegenden Restaurants (mitten in der City gibt es da einige). Und da dort im Büro Frauen Mangelware sind, musste ich feststellen, dass die Einsicht nicht wirklich vorhanden ist, wieso man ein FRoSTA-Bistro braucht… immerhin kann man auch beim Chinesen bestellen oder Italiener und fühlt sich anschließend wesentlich satter (ich denke, träge triffts eher) für einen ähnlichen Preis. Oder man kann ja auch zwei gesunde Döner essen für den Preis oder nur einen und hat noch Geld gespart und sich gesund ernährt… Männer… ;-) *mich ganz schnell duck*

24.11.07 - 10:07 Uhr
von NadineH

Mir gefällt die Idee gut- aber leider gibt es an meinem Arbeitsplatz bereits ein Bistro, dass so übel Hausmanskost zubereitet, dass ich bisher noch keinen Fuß reingesetzt habe. Daher gibt es aber auch keine Mikrowelle und keine Möglichkeit, noch das Frosta Bistro aufzubauen- das wäre auch mit so vielen Mitarbeitern schwierig.

24.11.07 - 11:14 Uhr
von nadalein

leider haben wir keine mikrowelle und auch keinen backofen. die idee des büro-bistros finde ich gut und deshalb gönn ich mir daheim einfach mein eigenes :-)

24.11.07 - 16:08 Uhr
von Jennifer82

Ich find die Idee super, aber leider haben wir im Büro keine Mikrowelle. Und ´ne Kantine gibt´s bei uns auch schon…

24.11.07 - 19:36 Uhr
von LillyAnn

Die Idee ist super aber leider ist die Umsetzung nicht so einfach, denn im Büro habe wir keinen Raum wo wir uns hinsetzen können und am Schreibtisch ist es nicht so toll mit den Akten und dem Kundenverkehr und auf Dauer geht es auch ziemlich auf den Geldbeutel

25.11.07 - 12:15 Uhr
von uselesstoy

Die Idee: perfekt, einfacher kann man es den Firmen eigentlich nicht mehr machen

Herausforderung: Einmalinvestition von ca. 1.400,- EUR ODER über 6.500,- EUR auf zwei Jahre (Mindestabnahme). Da ist ein Geschäftsführer immer kritisch, sich an ein “Abo” (auch wenn es hier um ein sehr gesundes geht) zu binden bzw. sich die “Hardware” in Form einer FROSTA-Station an’s Bein zu binden.

Bedenken: Kann ich heute wirklich vorhersagen, dass ich die nächsten zwei Jahre meine Mitarbeiter wirklich fast ausschließlich nur Sachen von FROSTA essen lasse? Zwar ist das Konzept, das Essen und die Qualität dessen überragend, jedoch trotzdem nicht in monotones Essen “verfalle”?

Ideen: kürzere Abnahmezeiten, Testphase um ein “Proof of concept” in der Firma hinzubekommen, 12-Monats-Vorschau auf künftig geplante Gerichte um die Abwechslung im Menü zu sehen.

25.11.07 - 13:59 Uhr
von th80

Eindeutig keine schlechte Idee. Langfristige Kundenbindung garantiert :) Allerdings sind die Gerichte (auch bei 10% Rabatt) für einen täglichen Genuss einfach zu teuer. Kann mir nicht vorstellen, dass besonders viele Firmen dafür Geld ausgeben.

25.11.07 - 16:28 Uhr
von molle

Schöne Idee, aber leider nicht für kleine Betriebe, wie der in dem ich arbeite geeignet. Viele Mitarbeiterinnen können sich diesen “Luxus” nicht sehr oft.
Und meinen Chef von solch einer Investition zu überzeugen ist unmöglich.

25.11.07 - 20:57 Uhr
von ClaudiaSpiess

Von der Idee her super, nur kostet es erst mal Zeit die Kollegen davon zu überzeugen, dass es super ist, und dann muss sich doch immer einer darum kümmern, dass alles immer da ist und rechtzeitig das richtige nachgeliefert wird. So was setzt sich in eher mittleren Betrieben durch, wo jeder für den anderen denkt, was heute leider nicht mehr oft der Fall ist. Für mich wäre es super, jedoch meine Kollegen zu überzeugen ist ein Ding der Unmöglichkeit, sind alle viel zu schwerfällig. Wenn ich alles machen würde, und vielleicht noch das Essen auf den Tisch stellen würden dann ja, aber das mache ich nicht.

25.11.07 - 22:10 Uhr
von nachteulchen56

Die Idee find ich auch klasse.
Aber in unserem großen Krankenhaus konnte ich leider damit nicht erfolgreich werben. Es dürfte spannender sein für kleinere Arbeitsstellen mit vielleicht 20 bis 30 Leuten.

26.11.07 - 9:49 Uhr
von primalima

finde die Idee auch gut. Dennoch ist es für 3 Leute auch zu teuer und zu aufwendig. Darüber hinaus haben wir eine Küche und ein TK-Fach das für uns ausreicht.

26.11.07 - 12:13 Uhr
von sternchen1

sehr gute idee, die vermutlich meistens aber aus kostengründen nicht realisierbar ist

27.11.07 - 15:36 Uhr
von schlueter

Grundsätzlich gut - ja. Aber für die meisten wohl zu teuer…

01.12.07 - 13:50 Uhr
von netti2007

ich finde die idee super weil man sich einfach heutzutage gesund ernähren sollte!!!!nur ist es wahrscheinlich zu teuer für die meisten=(

04.12.07 - 11:46 Uhr
von Tammelie

grundsätzlich ist die idee klasse. allerdings wird sie den meisten kleinen unternehmen zu teer sein und bei größeren gibt es of eine kantine.
wobei das essen von frosta nicht nur gesünder, sondern auch abwechslungsreicher wäre!

07.12.07 - 11:07 Uhr
von Suain

Schlecht ist das nicht. Der Preis dürfte allerdings für manche etwas zu hoch angelegt sein. Widerum hat Qualität eben seinen sprichwörtlichen Preis.

10.12.07 - 23:11 Uhr
von mywin

finde ich wirklich eine gute idee!