Das Blog für trnd-Projektteilnehmer: Hier gibt's die aktuellen Projektnews und Diskussionen rund um das trnd-Projekt Frosta.

Artikel in der Kategorie 'FRoSTA'

FRoSTA@Work.

trnd-Partner poschi27 hat in seiner Arbeit auf FRoSTA aufmerksam gemacht. Was aus der anfänglichen Skepsis der Kollegschaft herausgekommen ist, könnt ihr hier nachlesen:

Nachdem wir uns zuhause selbst von der Qualität und dem Geschmack überzeugt hatten, habe ich unserem Verwaltungschef mal ein wenig über Frosta, das Reinheitsgebot und das “FRoSTA Büro Bistro” Angebot aufgeklärt.

Er war auch sehr angetan, hat dies mit unseren drei Chefs durchgesprochen und wir haben daraufhin eine Rund-E-Mail geschrieben.
Diese verschickten wir dann im Büro. Wir fragten nach, ob jemand Interesse an so einem Mittagessen in der Firma hat.

Also ich war echt überrascht, dass fast alle € 4,50 für unbezahlbar hielten und man doch lieber weiterhin selber kocht, sich einen Döner holt, oder zu Mäcces fährt. Mit den Argumenten: “Reinheitsgebot”, “gesünder” und “sehr lecker” bin ich gar nicht erst gekommen, denn wer nur auf den Pfennig schaut…

(Ach, nichts gegen Mäcces, ich liebe den BigMac (besonders die Sauce), aber davon allein wird man nicht satt, als Menü wird man arm und auf Dauer fett.)

Nun ja, aufgeben ist nicht mein Ding, also habe ich mir am Montag “Frosta-Gourmet Wildlachs-Filet Blattspinat” gemacht und die Türe zur Büroküche offen gelassen :D

Ihr hättet die ganzen Nasen sehen sollen, wie sie an der Mikrowelle geklebt haben. Nach 7-8 Minuten hatte sich nämlich ein toller Lachsduft im Flur breitgemacht. Im Pausenraum kamen dann Fragen und Aussagen wie: “was ist das denn?”, “Wow, das sieht aber lecker aus” und “Das ist ja doch mehr als ich dachte”

Schön, wie ich manchmal auf ein Thema einlenken kann.

Gestern habe ich dann zwei Beutel “Paella” mitgebracht und mir mit den beiden Azubi-Mädels geteilt. Das waren so nur ca. 2,30 EU pro Person und wir hatten wieder viele große Augen auf unseren Tellern.

Und nun? Siehe da. Nach Absprache mit einigen Kollegen wird jetzt mehrmals im Monat ein so genannter “FrosTAG” ausgerufen. Das bedeutet, einer besorgt die Gerichte im Hit-Markt um die Ecke, schmeißt sie in die Micro und die anderen genießen mit. Abgerechnet wird danach. Das ist wie gemeinsam Pizza bestellen nur viel gesünder…
Es ist zwar kein “FRoSTA Büro Bistro” daraus geworden (find ich weiterhin eine tolle Idee), aber ich habe so einigen Kollegen leckeres und gesünderes Essen näher gebracht. Und das reicht mir.

@poschi27: Vielen lieben Dank für deine Demonstration vor Ort. Manchmal überzeugt eben doch einfach die direkte Konfrontation! Finde ich super genial, wie Du es geschafft hast bei Dir auf der Arbeit für gesunde Ernährung zu sorgen. ;-)

@all: Was sagt ihr dazu? Wer von Euch hat seinen Kollegen ebenfalls FRoSTA aufgetischt? Schreibt einfach einen Kommentar!

Wir suchen Euer FRoSTA-Lieblingsgericht.

Die meisten von Euch haben bereits einen Streifzug durch das Angebot der FRoSTA-Gerichte gemacht. :-)

Wir möchten gegen Ende des Projekts herausfinden, was eigentlich das beliebteste FRoSTA-Gericht von Euch ist!

20071122_frosta.jpg

Schreibe jetzt Dein persönliches FRoSTA-Lieblingsgericht in einen Kommentar!

Für alle die noch unschlüssig sind, besteht die Möglichkeit sich auf der FRoSTA-Site alle Produkte anzeigen zu lassen.

FRoSTA Büro-Bistro: Eure Meinung ist gefragt.

Dank des FRoSTA-Projekts sind wir in der trnd-Zentrale seit knapp zwei Monaten im Besitz eines eigenen FRoSTA Büro-Bistros und damit auch fleißig am FRoSTA-Essen. Am Anfang herrschte bei einigen Mitarbeitern erstmal Skepsis. Fragen wie: “Was soll dieses große graue Gerät in der Kaffee-Küche eigentlich?” hörte man nicht selten. :-)

Doch schon bald entpuppte sich die integrierte Tiefkühltruhe als abwechselungsreiche und vor allen Dingen gesunde Alternative zum sonstigen Mittagessen. Gerade, wenn mal wieder keine Zeit bleibt den nächsten Rewe aufzusuchen und die Nahrungsaufnahme in der nahgelegenen Finanzamkantine alles andere als verlockend klingt, laufen bei uns die beiden FRoSTA-Mikrowellen auf Hochtouren. :-)

Hier einige visuellen Eindrücke von unserem FRoSTA Büro-Bistro:

Nini und Alex beim Aussuchen ihres FRoSTA-Gerichts.

buerobistro1.jpg

Wie ihr seht, fällt bei so vielen leckeren Gerichten die Wahl nicht immer ganz leicht.;-)

buerobistro.jpg

Wir möchten jetzt natürlich von Euch wissen, was ihr von der Idee des FRoSTA Büro-Bistros haltet, bzw. ob ihr die Möglichkeit ein FRoSTA Büro-Bistro anzuschaffen bereits bei Eurem Chef bzw. bei Euren Kollegen angesprochen habt. Wenn ja, wie waren die Meinungen hierzu, bzw. welche zusätzlichen Informationen würdet ihr gerne noch zum FRoSTA Büro Bistrobekommen?

Schreibt Eure Fragen, bzw. Meinungen zum FRoSTA Büro-Bistro einfach in einen Bericht oder direkt per Mail an vee(at)trnd.com.

Für alle von Euch, die bei sich auf der Arbeit bereits über eine Tiefkühltruhe und eine Mikrowelle verfügen, besteht seit kurzem auch die Möglichkeit FRoSTA-Gerichte einfach und bequem monatlich in die eigene Firma liefern zu lassen, ohne gleich ein komplettes Büro-Bistro zu ordern. Vielleicht eine gute Möglichkeit FRoSTA erst mal in der Firma bekannt zu machen, bevor man gleich ein eigenes Büro-Bistro bestellt.

FRoSTA-Essen auf 1.142 Metern Höhe.

trnd-Partner JayBe hat am Wochenende die wohl am höchsten eingenommene Frosta-Mahlzeit Mitteldeutschlands verkostet. Hört sich komisch an, aber lest am besten selbst, wie es dazu gekommen ist:

So sind wir am Samstag mit Sack und Pack (und das meine ich wortwörtlich) auf den Brocken gewandert. Ja, genau auf 1.142 Meter bei dem Wetter und übrigens bei 105cm Schnee!! Ich sag euch, es war einfach klasse… Nicht zuletzt weil wir mein Lieblingsgericht von Frosta dabei hatten.

So befanden sich in unseren Backpackern u.a. ein Gaskocher, Glühwein, Ravioli und eine Tüte Wok Gemüse scharf-sauer. Natürlich war die Frosta Mahlzeit für uns Mädels, weil mein Freund mich noch ausgelacht hat, dass ich Tiefkühlkost mitnehme und ich zitiere: “Ravioli ja überhaupt auch vollkommen ausreicht zum warm werden und was in den Bauch zu bekommen”. Tja, oben auf dem Brocken angekommen waren wir der Meinung, dass wir uns nun wirklich was verdient haben. Und so haben wir unseren Gaskocher angeschmissen und die ersten Dosen Ravioli erhitzt, die die Männer anschließend regelrecht verschlungen haben… Ich muss zugeben, Hunger hatten wir auch saumäßig, dass der Magen schon geknurrt hat, aber wir wussten ja was uns gutes erwartet ;-)

Na, ein kleiner Hacken war da noch… Frosta lässt sich dann doch besser in der Pfanne zubereiten. In unserem Camping-Topf hat das ganze zwar etwas länger gedauert und das Öl hat auch gefehlt, aber es war allemahl köstlicher als Ravioli!! Und selbst mein Freund hat das eingesehen ;-)

Übrigens haben wir nun beschlossen jeden ersten Schneefall auf den Brocken zu wandern. Und ich verspreche, ich werde
dafür sorgen, dass wieder eine Tüte Frosta im Gepäck ist ;-)

So das wars von mir und noch ein “Glück auf” wie man wohl in der Wandersprache sagt ;o)

Wenn das mal kein origineller Ort der FRoSTA-Zubereitung ist. ;-)

@all: An welchen Orten habt ihr bereits FRoSTA gegessen? Schreibt einfach einen Kommentar.

Schreibt hierzu einfach einen Kommentar

FRoSTA-Gedicht.

trnd-Partner maryanne hat im Rahmen des FRoSTA-Projekts ein Gedicht geschrieben.

Frosta, ein himmlischer Genuss,
den man sich fast jeden Tag gönnen muss.
Knackiges Gemüse, nur beste Zutaten, frisch zubereitet,
dann schockgefrostet, damit alle Vitamine erhalten bleiben.
Ganz ohne Zusätze und Aromen, ist doch klar
Das machen die Leute von Frosta schon seit mehreren Jahren war.
Das Frosta Reinheitsgebot ist bekannt,
so schallt es inzwischen durch das ganze Land.
Gesunde Ernährung wird immer wichtiger,
und alle machen es mit Frosta richtiger.

@maryanne: Vielen lieben Dank für das tolle Gedicht.

@all: Wer von Euch hat ebenfalls seine lyrische Ader für FRoSTA angeregt? Schreibt Euren Reim einfach in einen Kommentar!

FRoSTA-Rätsel: Finde das neue Gericht!

trnd-Partnerin stern 77 und gleichzeitig FRoSTA-Reporterin hat ein weiteres FRoSTA-RÄTSEL für Euch vorbereitet: FRoSTA hat ein neues Produkt entwickelt, findet es unter den insgesamt 16 Produkten !!!!!!

frosta_erichte2.jpg

Schreibt Eure Antwort einfach in einen Kommentar.

FRoSTA schmeckt auch den Kleinen.

trnd-Partnerin crostina hat ausnahmsweise einmal Ghost-Writing für ihre Tochter betrieben. :-)

Hallöchen, ich bin Laura Chantal, 3 Jahre jung und die Tochter von Crostina. Meine Mami macht bei Eurem FROSTA Projekt mit und hat mir letztens das Hänchen Geschnetzelte vorgesetzt. Da wir vormittags unterwegs waren hatte Mami keine Lust erst noch 2 Stunden in der Küche zu stehen und so durfte ich das Essen aussuchen. Ich habe mich natürlich für Nudeln mit Fleisch entschieden. Ich liebe Nudeln und esse gern mal Fleisch. Es sah nicht nur lecker aus, sondern war auch echt lecker. Um das zu beweißen mußte sie mich gleich knipsen. Da seht ihr selbst wie gut es mir geschmeckt hat. Ich bin schon auf´s nächste Menü gespannt.

Super süß, oder? Wie schmeckt es Euren Kinder, bzw. was sagen die Kinder von Freunden und Bekannten zu den FRoSTA-Gerichten?

Gewürzküche und Salzmühle@FRoSTA.

FRoSTA-Reporterin leinus1 hat in der FRoSTA-Gewürzküche die Videokamera für Euch gezückt. Hier kommen die ersten Bewegtbild-Eindrücke aus dem FRoSTA-Werk. :-)


Link: sevenload.com

Liebe trnd Partner,

hier nun endlich kommt der 1. Videoteil von der Frosta Werksbesichtigung.
Im Werk war es sehr laut, so dass die Tonqualität leider nicht so toll ist. Ich habe euch daher ein paar Infos per Text mit reingeschnitten.

Bitte habt etwas nachsehen mit mir: es ist mein erstes Video. Und seitdem ich weiß was das für eine Arbeit ist, habe ich hohen Respekt vor allen die hier ein Video produziert, geschnitten und eingestellt haben.
Da ja die Tonqualität nicht so gut ist, fragt ruhig nach wenn Euch was unklar ist.
Bald folgt hier dann auch der nächste Teil von der Frosta Werksbesichtigung.

Es grüßt euch ganz lieb
Eure Frosta Trnd Reporterin leinus1

@leinus1: Vielen lieben Dank für den Film. Für dein erstes Video überhaupt ist es richtig toll geworden!

Eine kleine FRoSTA-Genießergeschichte.

trnd-Partnerin sonnenblume69aerobic hat uns ihre persönliche FRoSTA-Geschichte geschrieben, bei der sowohl sie selbst als auch ihre drei Kinder auf ihre Kosten kamen…aber lest selbst:

Es waren mal drei Kinder, die hatten ganz dolle Hunger und die Mama wollte an diesem Freitag aber nicht kochen. Da ist die Mama in den Keller gegangen und hat in den Gefrierschrank geschaut und oh Wunder, was liegen da für tolle Sachen….

Wenn ihr wissen wollt, was alles passiert ist dass es zu diesem Ende kam:
sonnenblume69aerobic.jpg

dann einfach das pdf. herunterladen.

So sehen trnd-Partner beim FRoSTA-genießen aus….

Und hier kommen die ersten Eindrücke von unserem gestrigen trnd-Abend im Hamburger FRoSTA-Bistro

frosta_bistro5.jpg

frosta_bistro1.jpg

frosta_bistro2.jpg

frosta_bistro4.jpg

Den Fotos nach zu urteilen, die mir FRoSTA-Mitarbeiter Sebastian Hanoldt geschickt hat, habt ihr Euch wohl prächtig amüsiert!! Alle Daheimgebliebenen würde jetzt natürlich interessieren, welches FRoSTA-Gericht das Highlight des Abends war. ;-)

Falls jemand gestern auch Bilder vor Ort gemacht haben sollte, am besten direkt per Mail an vee[at]trnd.com schicken, damit ich diese auf die Projektgalerie hochladen kann.

Für alle unter Euch, die gestern beim FRoSTA-Schlemmen dabei waren, schreibt doch einfach einen Kommentar wie Euch der Abend gefallen hat!